Das Diabetes Wörterbuch


Wenn neue Bekannte von meinem Diabetes erfahren, reagieren sie meist interessiert und wollen mehr darüber wissen, wie Pumpe und Co. funktionieren.
Ich komme dann sehr schnell ins Erzählen; alles fängt mit meiner Diagnose während des Auslandsaufenthaltes in Amerika an.
Dann stockt es aber auch schon - wie erkläre ich am Besten, dass ich falsch behandelt wurde, da ich nur Basal-, aber kein Bolusinsulin verschrieben bekam?
Bald jongliere ich mit dem Diabetesjargon und mein Gegenüber hat Mühe, bei meinen Ausführungen noch mitzukommen.

Mit der Zeit habe ich so gelernt, die Fachbegriffe durch Umschreibungen zu umgehen.
Doch gerade Partner, Familie oder Freunde sind gar nicht davon abgeneigt, die Fachbegriffe zu lernen, werden sie doch mehr oder weniger täglich damit konfrontiert.
Um es ihnen etwas einfacher zu machen, folgt hier nun mein Diabetes Wörterbuch.
Diabetes - Deutsch, Deutsch - Diabetes.




Beginnen wir mit den lieben Abkürzungen, welche die Gespräche unter Diabetikern vereinfachen.

BZ - Blutzuckerwert
KK - Krankenkasse
KH - Krankenhaus
KE/BE - Kohlenhydrat- bzw. Broteinheiten
Hypo oder UZ - Unterzuckerung
Hyper - Überzuckerung
TZ - Traubenzucker
CGM - Ein Gerät zur kontinuierlichen Glukosemessung
FGM - Ein Ähnliches Gerät, allerdings muss dieses nicht mit Blut kalibriert werden, kann aber auch keine Daten an Pumpe/Messgerät senden.
SEA - Spritz-Ess-Abstand



Basalinsulin - Langwirkendes Insulin, welches, wie der Name schon verrät, unsere Insulinbasis darstellt, damit immer etwas Insulin im Körper vorhanden ist.

Blutzuckertagebuch - Ein Büchlein oder eine App, in der Blutzuckerwerte, Insulinabgaben usw. eingetragen werden.

Bolusinsulin - Schnellwirkendes Insulin, welches zu den Mahlzeiten oder zu Korrekturzwecken abgegeben wird.

bolen - Insulin abgeben/spritzen

Dedoc - Deutsche Diabetes Online Community - eine Plattform für deutschsprachige Diabetiker

HbA1c - Ein Wert, der hilft, die Qualität der Blutzuckereinstellung der letzten 3 Monate zu bestimmen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass dieser Wert leicht beeinflusst werden kann.

Korrektur - Wenn die Blutzuckerwerte mal wieder verrückt spielen und höher sind, als sie sollten, können Extraeinheiten an Insulin abgegeben werden, der Blutzuckerwert wird damit korrigiert.

Libre - der schönere Name des FGM

Spritz-Ess-Abstand - Da schnellwirkendes Insulin erst nach einer Viertelstunde wirkt, kann es sinnvoll für uns sein, einen SEA einzuhalten, damit der Blutzuckerwert nach dem Essen nicht zu schnell und stark ansteigt.


Dieser Beitrag wird nach und nach ergänzt.
Fehlt deiner Meinung nach ein Begriff? Lass es mich wissen!

2 Kommentare

22. Juni 2015 um 19:53

Bei "KH" kommt mir zunächst Kohlehydrate in den Kopf, nicht Krankenhaus...

Anonym
22. Juni 2015 um 22:58

Gut geschrieben.
FEE = Fett Protein Einheiten = die Einheiten die man sich bei fett- und/oder eiweissreichen Mahlzeiten zusätzlich zum Bolus spritzt.

Schreibe einen Kommentar